Historische Blumenstadt Erfurt im neuen Glanz

Erfurts Ruf als Blumenstadt wird durch die Bundesgartenschau 2021 wieder neu belebt. Über viele Jahre meiner Amtszeit arbeiten wir nun an diesem Zukunftsprojekt für die Stadt, denn mit ein paar hübschen Blümchen ist es nicht getan. Neben den drei zentralen Schauplätzen – egapark, Petersberg und dem neuen Landschaftspark an der nördlichen Gerauaue – soll die gesamte Stadt ergrünen. Durch die starke Bürgerbeteiligung im Vorfeld fördern wir nachhaltig die Akzeptanz, den Tourismus und schaffen weitere Arbeitsplätze.

Das haben wir erreicht:

Ein neuer Landschaftspark für Erfurt

Nördlich unserer Innenstadt ist ein neuer Naherholungspark entstanden. Dieses BUGA-Teilprojekt entlang der nördlichen Geraaue bietet mit seinen rund fünf Kilometern Länge und mehrere hundert Metern Breite auch nach der BUGA eine naturnahe Idylle für alle Erfurter und ist eine nachhaltige Investition. Die Grünanalagen werden ergänzt mit neuen Spielplätzen, einem geplanten Skaterpark und weiteren Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche.

Neugestaltung des Hirschgartens und des Areals hinter der Krämerbrücke

Auch wenn die Neugestaltung des Hirschgartens bereits in meiner ersten Amtszeit stattgefunden hat, bin ich trotzdem noch sehr stolz darauf. Nach Jahren des Stillstandes habe ich 2009 den Wunsch der Erfurter umgesetzt und aus dem Schandfleck einen schönen Park mit Spielplatz werden lassen. Gleiches gilt für das Areal hinter der Krämerbrücke, welches ebenfalls nach Jahren ohne Aufwertung aber mit hoher Frequentierung nicht mehr sonderlich schön war. 2015 konnten wir auch hier die erneuerten Grünanlagen und Sitzflächen einweihen, die heute zum stundenlangen Verweilen einladen.

Erfurt wird auch außerhalb der BUGA-Flächen grüner

Seit vielen Jahren werden die Parklandschaften in unserer Stadt erweitert oder renaturiert und zu Freizeit- und Erholungsflächen weiterentwickelt. Durch die Verknüpfung von Park- und Grünanlagen im Stadtgebiet gibt es für die Stadtentwicklung eine Chance, landschaftliche Besonderheiten der Stadt aufzunehmen. Und auch nach Bauprojekten legen wir höchsten Wert auf Ersatzpflanzungen, die nach Bauabschluss am besten in unmittelbarer Nähe stattfinden sollen. So stellen wir sicher, dass Erfurt auch in Zukunft keine Betonwüste wird.

Das will ich noch erreichen:

Auffrischungskur für den Petersberg

Der Berg der Erfurter bekommt eine Auffrischungskur. Die Defensionskaserne wird ein neues Landesmuseum für Kultur sowie Geschichte und bis 2021 soll der barrierefreie Zugang zum Petersberg möglich sein.

Zukunftsfähiger egapark

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht zu sehen ist, der altehrwürdige egapark ist in die Jahre gekommen. Im Zuge der Bundesgartenschau investieren wir deshalb intensiv in dauerhafte Projekte, damit der Park zukunftsfest wird und den Erfurtern erhalten bleibt. Mit dem neugestalteten Eingangsbereich aus Besucherzentrum und Shop erhält der egapark ein modernes und funktionales neues Gesicht. Das neue Danakil-Haus ist eine Erlebniswelt, in der Wüste und Urwald direkt nebeneinander zum Entdecken einladen. Es wird der neue Besuchermagnet des Parks.