ErfurtSchule

Besuch in der Schülerfirma

An der Otto-Lilienthal-Schule gibt es seit 2016 eine Schülerfirma, die die Jugendlichen und ihre Lehrerinnen selbst gegründet haben. Dank der Unterstützung der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung konnte sich die Produktpalette schnell entwickeln. Es gibt Mützen, Handyhüllen, Beutel und vieles mehr. Die Produkte werden bei Schulfesten, Weihnachtsmärkten und sogar auf der Thüringer Gründermesse „Ignition“ verkauft.

Schirmherrin der Stiftung ist Elke Büdenbender und in dieser Funktion besuchte sie gemeinsam mit mir und dem Thüringer Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee die Schülerfirma vor Ort. Dort bekamen wir nicht nur eine Präsentation der Arbeit und Produkte, sondern konnten uns selber mal ausprobieren an den Nähmaschinen.

Posted by Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft & Digitale Gesellschaft on Montag, 12. Februar 2018

 

Andreas Bausewein: „Hier lernen die Mädchen und Jungen für’s Leben, machen praktische Erfahrungen. Sie lernen, die Dinge anzupacken, wie sie eine Idee umsetzen und nach vorn bringen können. Schülerfirmen sollten Schule machen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.